Rezension „Der Regler“

Vor kurzem durfte ich dank Crimethrill an einer Leserunde zum neuen Max Landorff-Buch „Die Stunde des Reglers“ teilnehmen. Hier nun ein wenig verspätet mein Eindruck vom Buch:

Vorab muss ich jedoch noch folgendes bemerken: Als ich „Der Regler“ (das erste Buch von Max Landorff) gelesen habe war ich nur mittelmäßig begeistert. Dennoch war ich an der Fortsetzung interessiert. Schließlich hatte ich den Eindruck , dass die Geschichte rund um diesen Menschen, der für andere alles regelt, Potential hat.

Und von „Die Stunde des Reglers“ wurde ich nicht enttäuscht – die Vermutung, dass die Fortsetzung vielleicht sogar besser als der erste Teil sein könnte, hat sich bewahrheitet. Die Geschichte um den Regler der keiner mehr sein möchte ist, wie bereits ein Vorredner hier schrieb, subtil spannend und lässt einen das Buch kaum noch aus der Hand legen. Auch die Charaktere wirken durchweg interessant und größtenteils glaubwürdig und selbst der Wechsel vom einen Handlungsschauplatz zu einem anderen stört den Lesefluss nicht besonders.

Einen Stern ziehe ich dafür ab, dass dieses typische Thriller-Feeling bei mir nicht aufkommen wollte und ich auch – bedingt durch die Hintergrundgeschichte – einige Stellen zunächst ein wenig zu sehr verwirrend fand.

Insgesamt: Ein grundsolider Thriller, der Lust auf Band drei macht, da dieser vielleicht an die Steigerung von Band zwei anknüpft.

 

(Genaue Angaben zum Buch folgen)

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s