Dusty (2012-2014)

Eigentlich steht an dieser Stelle der wöchentliche „Positiv gedacht“-Wochenrückblick in meinem Content-Plan. Und in dieser Woche sind auch viele positive Dinge passiert, so ist das nicht. Wenn ich aber an die vergangenen Tage denke, dann sticht für mich der Donnerstag besonders heraus und – wenn ich ehrlich sein soll – überschattet er den Rest der Woche.

Am Donnerstag verstarb mein Hamster. Dusty war seit dem 6.3.2012 bei mir und gemeinsam haben wir so einiges erlebt:

Turbulente Gruppenarbeiten im Studium, die spannende Zeit, in der ich meinen Führerschein gemacht habe, intensive Lernphasen vor Uniprüfungen oder dem Spanisch-Zertifikat, meine Masterarbeit, der Umzug zurück in die Heimat nach Dresden…

Ich werde nie vergessen, dass er Erdbeeren und Wassermelone nicht mochte, aber ein Stück Apfel mit erstaunlicher Kraft aus meinen Fingern riss – ebenso wie die von ihm geliebte Paprika. Abends fehlt mir jetzt das Klappern des Rades beim Einschlafen…

Schlaf gut, kleiner Mann, ich hab Dich lieb!

Dusty

Löwenzahn, ja bitte. Wassermelone, nein Danke. Ein letztes Foto. (Foto: Privat)

Nobody said it was easy
It’s such a shame for us to part
Nobody said it was easy
No one ever said it would be this hard
Oh, take me back to the start

(Coldplay, The Scientist)

Advertisements

2 Gedanken zu “Dusty (2012-2014)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s