Zwischenbemerkung und Montagsfrage: Habt Ihr einen E-Reader und wenn ja, welchen?

Guten Morgen allerseits!

Asche auf mein Haupt, ich habe mich eine ganze Zeit nicht mehr gemeldet. Bitte entschuldigt. Hinter den Kulissen dieses Blogs werkel ich momentan an neuen Beiträgen und Rezensionen und auch in meinem Leben ist momentan mal wieder alles recht spannend. Das habt Ihr vermutlich daran gemerkt, dass hier in den letzten Tagen so gar nichts gepostet wurde – nicht einmal die Montagsfrage oder ein Wochenrückblick.

Und genau das ändert sich jetzt – zumindest die aktuelle Montagsfrage von Libromanie soll beantwortet werden. Mit dem Wochenrückblick geht es dann am Wochenende wieder wie gewohnt weiter. Und dazwischen, hoffe ich, habe ich dann genug an den Rezensionen gefeilt, dass ich sie auch einstellen kann 😉

Also. Montagsfrage. E-Reader.

Ich bin ja eine dieser Studentinnen gewesen, die irgendwann mehr „Rücken“ als ihre Großmutter hatte, weil der Laptop und die Skripte gleichzeitig geschleppt werden mussten – und dann gab es für mich ein iPad. Seit dem ist mein Rücken quietschfidel und natürlich finden sich da nicht nur alle Skripte aus Studienzeiten drauf, sondern auch diverse (gratis) E-Books. Übers iPad lese ich am liebsten aber Fanfictions. Vielleicht wird irgendwann auch ein E-Reader einziehen, der nicht – wie das iPad – abends im Bett leuchtet, als wäre der Messias zurückgekehrt… aber das steht noch in den Sternen. Mal sehen, was die Zukunft so bringt.

Ich wünsche Euch einen ideenreichen Start in die neue Woche!
Eure Estel

Advertisements

4 Gedanken zu “Zwischenbemerkung und Montagsfrage: Habt Ihr einen E-Reader und wenn ja, welchen?

  1. Ja, ein Tablet möchte ich mir auch bald mal zulegen, da es immer mehr zu schleppen wird. Lesen ginge für mich damit allerdings gar nicht, eben weil es so leuchtet und meine Augen da nicht mitmachen. Dafür besitze ich bereits einen Tolino und bin recht glücklich mit ihm.

    Liebe Grüße
    Smarty

    • Lesen mit dem Tablet hängt wirklich vom Licht ab. Also wenn ich mit meinem iPad in Bus und Bahn oder auch daheim auf dem Sofa „unterwegs“ bin, ist Lesen (außer bei direktem Sonnenlicht durch’s Busfenster) absolut kein Problem. Da merke ich, dank Retina-Display wirklich kaum einen Unterschied zu Papier. Nur wenn man – wie ich – auch gerne „im Dunkeln“ lesen möchte – also die Nachttischlampe ausbleibt – dann ist das Tablet doch ein wenig grell.

      Aber letztlich ist es wie überall: Jeder muss selbst gucken, was richtig ist. 😉 Und Dein Tolino macht das Gepäck sicher schon ein ganzes Stück leichter!

      Danke für Deinen Kommentar!
      Liebe Grüße
      Estel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s