Wochenrückblick [KW 45]

Worte der Woche:

I’ll see you on the dark side of the moon.

(Pink Floyd)

Musik der Woche:

Diesmal eine Mischung aus Coldplay (ja, irgendwie bekomme ich von den Jungs nicht genug und ich freue mich wie ein Schnitzel auf das Erscheinen von „Ghost Stories Live“, welches ich mir in der DVD/CD-Edition vom ersten Gehalt holen werde) und Pink Floyd (siehe oben).

Buch der Woche:

Ich lese gerade „Das Leben ist ein listiger Kater“ von Marie-Sabine Roger aus dem Atlantik Verlag. Dachte ich noch am 1.11., dass es schwierig würde, im November ein schöneres Buch als „84, Charing Cross Road“ von Helene Hanff (auch Atlantik Verlag) zu finden, muss ich gestehen, dass es nun durchaus zwei erste Plätze geben könnte. Der Atlantik Verlag avanciert zu meinem neuen Lieblingsverlag und ich bin jetzt schon ganz gespannt auf das Frühjahrs-Programm.

Das lief gut:

Ich komme gut in meinen Job rein, die Kollegen sind allesamt sehr lieb zu mir und ich glaube, in ein paar Wochen habe ich mich dann auch soweit eingelebt, dass ich nicht mehr völlig knülle in meinem Sessel lande, sobald ich am Abend dann heimkomme. Wie heißt es so schön? „Wenn’s werden soll, wird’s werden.“ (Das wird wohl mein Spruch des Jahres ^^)

Das lief nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe:

Ich lebe in einer wunderbaren Stadt, das wisst Ihr. Ich liebe diese Stadt über alles, auch das ist bekannt. Aber mal ganz ehrlich? Wenn ich an einem Wochentag, morgens um drei Uhr von einem dämlich gröhlenden Besoffenen geweckt werde, nicht mehr einschlafen kann und dann bis 16.30 arbeiten – und kreativ sein – soll… dann werde ich ietzig. Das nächste Mal, lieber unbekannter Sänger, rufe ich die Polizei. Und singen kannste auch nicht, nur mal so als Info….

 

EDIT: Wenn man den Wochenrückblick zu früh postet…. Unter „lief gut“ kann ich noch folgendes verbuchen: Meine Eltern und ich haben, als sie mich nach Hause brachten, einen Wolf (!!!) gesehen. Der lief einfach auf die Fahrbahn. Wolf und Auto sind wohlauf, mein Vater ist sehr gut was das Bremsen anbelangt und der Wolf hat nur neugierig geguckt. Aber …. joa. Immerhin – die Tiere sehen echt so aus wie auf den Fotos 😉

(An die Autofahrer unter Euch: Denkt dran, Wildunfälle – wenn es nicht, wie hier so glimpflich ausgeht – müssen umgehend gemeldet werden! Die Polizei bestätigt Euch dann den Wildunfall und, zumindest bei Vollkasko, übernimmt die Versicherung – ist man zusätzlich noch im ADAC übernimmt der den Selbstbehalt. Nur so als Tipp am Rande aus Wildschwein-Erfahrung… Und natürlich gilt: Bremsen, abblenden und NICHT ausweichen!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s