Jahresrück- und Ausblick

Was für ein Jahr. 2014 ist fast vorüber und natürlich gibt es auch bei mir so dieses gedankliche Zurückblicken auf das vergangene Jahr bzw. die Überlegungen, was im neuen Jahr alles ansteht.

2014

Es war ein ereignisreiches Jahr und wie immer gab es so einige Höhen und Tiefen. Vor einem Jahr habe ich einen Blogpost geschrieben, in dem es um 50 Dinge ging, die ich im kommenden Jahr tun wollte. Und wie das so ist – ich habe diese Liste komplett vergessen. Durch Zufall bin ich vor einigen Wochen darüber gestoplert und habe mir eine Erinnerung ins Handy gespeichert, damit mir die Liste zumindest zum Jahreswechsel nicht noch einmal durch die Lappen geht.

Beim Durchlesen sind mir nämlich ein paar Punkte aufgefallen, die in diesem Jahr geklappt und mir damit besonders Freude bereitet haben.

Schreibe einem lieben Menschen einen handschriftlichen Brief – so etwas bekommt man nur noch selten und freut sich umso mehr darüber.

Ich habe im vergangenen Jahr tatsächlich viele handschriftliche Briefe versendet und bekommen – denn ich habe zwei wunderbare Brieffreundinnen gefunden, deren Gedanken via Post ich nicht mehr missen möchte.

IMG_1519

Meine Potter-Bücher – mein ganzer Stolz. (Foto: Privat)

Hast Du ein Lieblingsbuch? Eines, das Du schon immer mal wieder lesen wolltest? Nimm es zur Hand, schlag es auf und vergiss die Welt um Dich herum. Gleiches gilt für einen Lieblingsfilm der schon viel zu lange ungesehen im Schrank stand.

Meinen Harry Potter-Marathon habt Ihr alle hier auf dem Blog verfolgen können und ich weiß jetzt schon, dass ihn irgendwann in naher Zukunft wiederholen werde. War eine tolle Lesezeit – wie immer in Hogwarts.

Sag, was Du wirklich denkst. (Das versuche ich jeden Tag und mit ein bisschen Diplomatie klappt es auch ohne böse Konsequenzen.)

Wie gesagt, ich versuche es jeden Tag – und meist wird das auch sehr geschätzt. Im vergangenen Jahr wurde mir in so einer Situation aber auch bescheinigt, ich wäre sehr rabiat. Ich frage mich immer noch, ob die Wahrheit manchmal wirklich so schwer zu verdauen ist? Vielleicht habe ich meine Gedanken auch zu offen ausgesprochen. Manche Menschen können das ja leider nicht ab.

Fahre Riesenrad und mache Fotos von ganz oben.

Ich hätte besser schreiben sollen: Versuche von ganz oben auf einem Riesenrad Fotos zu machen, gerate dann in einen Regenschauer und dusche in schwindelerregender Höhe. Das ist mir nämlich auf dem Dresdner Stadtfest gelungen…

IMG_1524

Hier fing es gerade an zu regnen… (Foto: Privat)

 

Schaffe es endlich, einen Freund zu besuchen, oder Dich von ihm besuchen zu lassen, den Du schon seit gefühlten Ewigkeiten (mal wieder) sehen wolltest.

Eines der absoluten Highlights des Jahres war definitiv der Besuch aus Luxemburg. Und in wenigen Tagen revanchiere ich mich.

Dusty

(Foto: Privat)

Aber auch das war 2014: Vor einem halben Jahr verstarb mein kleiner Dusty. Und er fehlt mir jeden Tag. Hab Dich lieb, Puschelchen.

 

2015

Für 2014 habe ich keine wirkliche Lesestatistik geführt. Zwar kann ich ungefähr herausfinden, wie viele Bücher ich gelesen/gewonnen/rezensiert habe, aber wirklich reliabel ist diese Zahl nicht. Eigentlich möchte ich mich auch mit sowas nicht stressen lassen – weil man ja ganz schnell in diese „Ich muss mehr lesen“-Gedanken reinrutscht – aber für 2015 wäre es vielleicht doch ganz schön. Deshalb mache ich mir jetzt über den Jahreswechsel ein paar Gedanken, wo und wie ich vielleicht festhalte, welche Bücher ich gelesen habe und wohin mich meine Reisen geführt haben. Mal sehen. Ihr werdet es mitbekommen 😉

Auf jeden Fall wird es wieder ein sehr buchiges Jahr, denn das Christkind brachte ein Christ-Kindle (ich finde den Wortwitz, gesehen auf Instagram, nach wie vor schön^^) und so bin ich nun analog und digital unterwegs.

Am meisten freue ich mich im kommenden Jahr erstmal auf den Luxemburg-Kurztrip, dann hoffe ich, vielleicht um Ostern herum, meine beste Freundin in London zu besuchen und ich möchte endlich mein Versprechen an mich selbst – zurück nach Spanien zu reisen – einlösen.

Mal sehen was das neue Jahr alles mit sich bringt. Ich bin sicher, es wird besser als das letzte. Wäre jedenfalls schön.

 

Vielen Dank an Euch für Eure Kommentare, das fleißige Mitlesen und stetig wachsende Besucherzahlen 😉 Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches und rundum schönes neues Jahr – mit möglichst vielen Büchern, versteht sich. Kommt gut rüber!

PS: Einige Rezensionen aus 2014 sind noch in der Pipeline – freut Euch also auf nächstes Jahr 😉 Dann natürlich auch mit ganz „frischen“ Rezensionen und allerlei Buchgeplapper 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s