Der etwas andere Monatsrückblick – März 2015

Vorab: Keine Sorge, ich möchte Euch jetzt nicht mit einem dieser Blogposts mit allerlei Statistiken nerven. Das kommt dann vielleicht Ende des Jahres, wenn mir nichts besseres einfällt 😉

Da der März für mich ein besonderer Monat ist und ich buchtechnisch einiges erlebt habe, dachte ich, dass ich Euch davon einfach mal erzählen könnte. Normalerweise gibt es von mir ja keine Monatsrückblicke, also seht es mir bitte nach, wenn ich das nicht gleich so hinbekomme 😉

Anfang März

Für mich fängt der März meist mit Büchern an und auch in diesem Jahr war das nicht anders. Ich habe am 02.03. Geburtstag und natürlich wünsche ich mir immer das ein oder andere Buch. In diesem Jahr habe ich ganz zauberhafte Bücher bekommen, dass ich mir zu Ostern eine ruhige Insel und ganz viel Hängematten-Zeit wünsche.

märz10

(Foto: Privat)

Von meinen Eltern bekam ich „Letters of Note“ von Shaun Usher. Ich bin schon länger Fan vom gleichnamigen Online-Projekt, bei dem Briefe bekannter oder weniger bekannter Persönlichkeiten gesammelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Als jemand, der Briefe liebt und auch gerne mehr über längst vergangene Zeiten erfährt, bin ich überglücklich, dieses tolle Buch endlich zu haben. Es liegt direkt neben meinem Lesesessel und egal, welches Buch ich eigentlich gerade lese, Zeit für den ein oder anderen Brief ist immer. Nur zum Mitnehmen ist das Buch etwas sperrig und schwer. Drum: Lesesessel-Lektüre.

märz3

(Foto: Privat)

Von meiner Brieffreundin Betti – die ein ganz tolles Blog hat, lest mal rein! – bekam ich ein von ihr lektoriertes Buch mit Widmung und Geburtstagsgruß der Autorin. Das ist ein absoluter Schatz in meiner Sammlung signierter Bücher – und ich bin schon sehr gespannt es zu lesen!

märz4

(Foto: Privat)

märz5

(Foto: Privat)

Von meiner besten Freundin Kaddy – Ihr kennt sie von den Motion Picture Maniacs – bekam ich die „Sherlock Chronicles“, einen weiteren Beweis dafür, dass sie mich im wahrsten Sinne unheimlich gut kennt. Dass dieses Buch nämlich auf meiner Kaufe-ich-mir-irgendwann-mal-selbst-zum-Geburtstag-Liste steht (weil purer Luxus), habe ich niemandem erzählt. Und die liebe Kaddy? Liest scheinbar meine Gedanken.

märz9

(Foto: Privat)

märz 8

(Foto: Privat)

Von einer weiteren sehr guten Bücherfreundin bekam ich nicht nur optisch einen wahren Schatz: „Not for Sale – Geheimnisse schöner Bücher“. Darin geht es um Druck und Satz und verschiedene Schrifttypen und scheint ein absoluter Traum für jeden Bücherfreund zu sein.

märz7

(Foto: Privat)

Ich kann es kaum erwarten, diese Bücher zu lesen und habe sie extra sehr gut sichtbar im Regal positioniert, damit sie mich immer wieder anlächeln und davon abhalten, andere Werke zu lesen 😉

Mitte März

März, das heißt auch: Buchmesse! Deshalb hier für die neuen Mitleser – oder diejenigen, die es bisher verpasst haben, die Links zu meinen Buchmesse-Erzählungen (Berichte kann man dies Ausschweifungen nun wirklich nicht nennen):

Der erste Buchmessetag.

Der zweite Buchmessetag Teil 1 (ohne LovelyBooks-Lesertreffen).

Der zweite Buchmessetag Teil 2 (mit LovelyBooks-Lesertreffen).

Nach der Buchmesse kommt natürlich auch immer der Messeblues, weshab ich an dieser Stelle mal allen Büchermenschen mit ihren Blogs, ihren Tweets und Facebook-Einträgen danken möchte, dass wir den Blues gemeinsam durchgestanden haben 😉

Geholfen dabei haben mir natürlich auch Bücher – logisch. Deshalb hier ein fixer Rezensions-Werbeblock:

Mit einer Zamonienreise der schön schaurigen Art, nämlich mit „Der Schrecksenmeister“, ging es dem Messeblues an den Kragen. Und direkt danach war ich in zwei meiner Lieblingsstädte bei zwei meiner Lieblingskünstler: „Anatomie der Wolken“ entführte mich nach Weimar und Dresden zu Zeiten Johann Wolfgang von Goethes und Caspar David Friedrichs.

Ende März

Ende Februar saß ich staunend vor dem Computer und freute mich über 170 Follower auf meinem Blog. Heute (02.04.) sitze ich mit großen Augen (und offenem Mund) vor dem Computer und sehe bei den Followerzahlen eine 221 stehen. Und das alleine über diesen einen Follow-Button.

Noch dazu ist der März der Monat mit den meisten Besuchen und den meisten Kommentaren bisher geworden.

Vielen, vielen Dank an alle, die den Weg hierher gefunden haben, mein Geschreibsel genug mögen, um auf „Follow“ zu klicken und für all die tollen Kommentare! Ich freue mich jedes Mal wie ein Schneekönig und kann gar nicht fassen, dass ich jetzt für mehr als 50 neue Leser schreibe.

Bevor ich hier jetzt übermäßig sentimental werde, sage ich einfach: Danke, wir lesen uns und Euch allen Frohe Ostern!!! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s