Lesen in der Adventszeit

Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

Nun, dieses Lichtlein brennt schon seit Sonntag, aber heute konnten wir alle unsere (hoffentlich vorhandenen) Adventskalender öffnen und das nehme ich gleich mal als Anlass für diesen Blogpost.

Zunächst einmal wünsche ich Euch allen eine schöne, möglichst ruhige und entspannte Adventszeit, angenehme Stunden mit Euren Liebsten bei Plätzchen oder Glühwein und natürlich trotz all des Trubels immer ein wenig Zeit zum Lesen.

Ihr ahnt es vielleicht – zu letzterem komme ich aktuell weniger. Im Moment habe ich selbst während der Fahrt mit der Straßenbahn auf dem Weg zur und von der Arbeit nur selten Gelegenheit, meine Nase im Buch zu vergraben. Deshalb ist es hier auch auf dem Blog etwas ruhiger geworden. Ich hoffe jedoch, dass ihr mich nicht allzu schnell vergesst und ab und an vorbei schaut.

Gerade die Adventszeit und dann die Zeit „zwischen den Jahren“ lädt natürlich ein, es sich mit einem Buch auf der Couch oder im Bett gemütlich zu machen und ich bin neugierig, was Ihr so derzeit lest.

Advent 2

(Foto: Privat)

Adventszeit – Lesezeit

Wie jedes Jahr, schmökere ich neben meiner aktuellen Lektüre („Career of Evil“ von Robert Galbraith bzw. „Die Wanifen“ von René Anour) im für mich weihnachtlichsten Buch das ich besitze: „Letters from Father Christmas“ von J.R.R. Tolkien

Dieses Buch habe ich vor Jahren zu Weihnachten bekommen und auch wenn ich es bisher noch in keiner Weihnachtszeit geschafft habe, alle Briefe zu lesen, ist es doch immer schön zum Schmökern. Auch die Illustrationen Tolkiens laden zum Träumen ein und ich freue mich jedes Jahr, wenn die richtige „Jahreszeit“ dafür anbricht.

In diesem Jahr habe ich auch neben einem schokoladigen Adventskalender einen, der in meinen Augen durchaus als literarisch bezeichnet werden darf: Der Adventskalender des Lustigen Taschenbuchs. Tag für Tag darf ich eine neue Geschichte rund um Entenhausen an der Perforation vorsichtig öffnen und dann lesen – und das Kind in mir ist begeistert! Schon früher habe ich diese Comics geliebt und gerade jetzt in der Weihnachtszeit werden natürlich auch viele Kindheitserinnerungen wach.

Advent1

(Foto: Privat)

Adventszeit – Erinnerungszeit

Vielleicht liegt es daran, dass man am Ende des Jahres immer die vergangenen Monate Revue passieren lässt und die eigenen Erlebnisse mit denen früherer Jahre vergleicht. Vielleicht ist es auch einfach dieses kleine bisschen mehr Sentimentalität, die in der Luft liegt: Für mich ist die Weihnachtszeit auch immer die Zeit des Jahres, in der ich mich gerne an meine Kindheitserlebnisse erinnere.

Eine weitere dieser Erinnerungen ist natürlich Harry Potter. Weihnachten heißt für mich wohl auf ewig auch Harry Potter, denn die ersten beiden Bücher bekam ich am 24.12.1999 geschenkt. Nun, 16 Jahre später, freue ich mich auf gemütliche Wochenenden, an denen ich nach Lust und Laune in den Büchern schmökern kann. Ganz besonders freue ich mich auf kommenden Samstag, denn da habe ich mir vorgenommen, mich in meinen geliebten Uni-Hoodie zu kuscheln und mir endlich wieder Zeit für meine wunderschöne Schmuckausgabe zu nehmen. Dazu eine heiße Schokolade und ich bin glücklich.

Und dann gucke ich auch nicht mehr so neidisch in Richtung Jule, die gerade einen wunderbaren Artikel über eben diese Schmuckausgabe geschrieben hat.

Aber jetzt habe ich Euch genug von meiner Adventszeit erzählt, nun bin ich gespannt, was Ihr so vorhabt – auch in literarischer Hinsicht. Gibt’s vielleicht auch einen besonderen Adventskalender?

Advertisements

4 Gedanken zu “Lesen in der Adventszeit

  1. Huhu 🙂
    Dein Beitrag ist toll geworden und hat dafür gesorgt, dass ich mich vom Sofa aufgerafft habe und zum Laptop robbte. 🙂
    Ich hoffe du genießt deine Weihnachtszeit auch und lässt dich nicht ärgern oder aus der Ruhe bringen.
    Liebe Grüße
    Jule ❤

    • Liebe Jule,
      dankeschön 🙂 Und danke auch für die Inspiration zum Post – nämlich dem zur Schmuckausgabe ^^ Der hat mich zum Laptop robben lassen.
      Und nun schnappe ich mir mein Buch und mein Essen und genieße den Feierabend – das sorgt für ganz viel Ruhe 😉

      Liebe Grüße
      Sarah ❤

  2. Hach Sarah,

    du hast immer so schöne Worte für uns übrig! Ich hoffe du hast die Adventszeit bisher gut und glücklich verlebt! Ich bin noch gar nicht so in Weihnachtsstimmung, obwohl ich schon leckere Plätzchen gebacken habe! Aber das Wetter spielt so gar nicht mit und da kommt bei mir nicht mal auf dem Weihnachtsmarkt so richtig Stimmung auf 😦

    Ich lese in der Adventszeit keine bestimmte Lektüre. Ich habe das ein oder andere Buch, dass ich lieber in winterlicher Atmosphäre lesen, aber das fällt ja momentan eher flach. Ich habe gerade gestern erst die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier beendet und werde mich nun auf Selection stürzen, bin schon gespannt. Wenn das Wetter dann mal noch mitspielt diesen „Winter“ möchte ich dann auch endlich zum Rothfuss greifen! Auch einen besonderen Adventskalender gibt es dieses Jahr nicht, aber Schokolade – egal in welcher Form – reicht mir da völlig xD

    Ich wünsche dir noch besinnliche Adventstage ❤

    Liebste Grüße,
    Diana

    • Liebe Diana,

      Du hast immer so liebe Kommentare für mich, danke! ❤

      Ich selbst beende das Jahr ein wenig, wie ich es angefangen habe: Krank und mit einem Sherlock Holmes Buch in der Hand. Aber die Seuche verzieht sich und das Buch ist genial ("Von Mr. Holmes zu Sherlock" – ist ganz neu) – also wird das alles wieder. Ich hoffe, Du hast auch schöne – und vor allem gesunde – Weihnachtstage und ich wünsche schonmal frohe Weihnachten!

      Liebe Grüße
      Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s