Sonntagsleserin* 10_2017 – Rückblick auf den Oktober

Erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht – nun liegt auch der Oktober hinter uns und ich habe wieder allerlei Stöberfunde aus dem Netz zusammengetragen:

(Grafik: Erstellt mit Canva)

Rückschau

Happy Blog-Birthday ist gleich zwei wunderbaren Bloggerinnen zu wünschen:

Ein „alter Hase“ ist die liebe Marina – aka Nordbreze – die ihren zehnjährigen Bloggeburtstag mit allerlei Buchtipps gefeiert hat. Befreundete Blogger und Bloggerinnen haben ihr Buchtipps geschickt und auch in den Kommentaren konnte man sich damit verewigen. Ich warne Euch vor: Haltet Eure Wunschlisten bereit, denn diese Tipps sind echt gut!

Und auch ein relativ junger Blog hat Geburtstag: Seit einem Jahr bloggt Elena von Emeraldnotes mit klugen und spannenden Beiträgen, die ich immer sehr gerne lese. Dass sie meine Lieblingsfarbe – Grün – mag ist natürlich auch prima. Schaut mal bei ihr vorbei – Ihr werdet es nicht bereuen.

Aktuelles

Ist zwar nix zum Oktober, aber dennoch einen Tipp wert: Unbedingt reinschauen solltet Ihr nämlich bei der aktuell stattfindenden #CLCN – der Comic Lesechallenge November – die von Benjamin Spang und Moony ins Leben gerufen wurde. Comicfans und solche, die es noch werden wollen, werden da sicher fündig und auch hier besteht Wunschlistenexplosionsgefahr.

A propos – eine Info abseits von Blogs: Das Boersenblatt hat vermeldet, dass in Berlin ein Entenhausen-Popup-Store eröffnen wird. Wenn das mal nicht perfekt für Weihnachtsgeschenke ist!

Eine weitere Verlinkung außerhalb der Blogosphäre erfolgt aus aktuellem Anlass: In Dresden läuft aktuell das Literaturfestival „Literatur jetzt!“ und lädt zu allerlei interessanten Veranstaltungen. Auch wenn das Programm in diesem Jahr meinen Geschmack nicht ganz so sehr wie im letzten Jahr trifft: Wenn Ihr in der Nähe seid, geht unbedingt hin!

Und damit es niemand verpasst: Heute Abend startet auf 3Sat eine neue Literatursendung – reinschalten!

Blog und co.

Morgen endet endlich die Sperrfrist zur Comic Adaption von Walter Moers‘ „Die Stadt der Träumenden Bücher“. Ich freue mich schon sehr darauf, mich mit Euch dazu auszutauschen und zu sehen, was meine BloggerkollegInnen so denken. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, hier ein aktuelles Interview mit Moers, das absolut amüsant ist.

Wenn es Euch so geht wie mir, und Ihr allerlei offene Rezensionen habt, dann macht doch schnell noch mit beim „Blog Work Day“ – #BWD17 – den Lotta und Tati ins Leben gerufen haben. Ihr könnt Euch dabei auch in SEO Tricks einlesen, die ich bei Julia gefunden habe.

Und wenn Ihr nun immer noch keine Wunschlistenexplosion zu verzeichnen habt, dann guckt schnell noch bei Maaravillosa vorbei – ihre letzten Leseabenteuer sind sehr spannend und definitiv Wunschlistenmaterial.

 

In diesem Sinne: Euch allen einen wunderbaren lesereichen November!

PS: Für den Fall, dass Ihr nix zu lesen habt (haha): HIER läuft nur noch heute ein Gewinnspiel zur Trilogie von Philip Pullman.

 

*Ins Leben gerufen wurde diese Aktion übrigens 2014 von Bücherphilosophin Katarina. Jeden ersten Sonntag im Monat stellt man zusammen, welche lesenswerten Artikel und Diskussionen man im Netz – insbesondere in der Buchblog-Welt – gefunden hat. Weitere Teilnehmerinnen sind Phantásienreisen und Jules Leseecke.

Advertisements

8 Gedanken zu “Sonntagsleserin* 10_2017 – Rückblick auf den Oktober

  1. Pingback: [Die Sonntagsleserin] Oktober 2017 | Phantásienreisen

  2. Liebe Sarah,

    wie schaffst du es nur immer, mir noch so viele Unbekanntes zu zeigen. Die CLCN ging zum Beispiel ganz an mir vorbei – seit eben weiß ich den Grund: Twitter hat mal wieder Leute aus meiner Follow-Liste gekickt, sodass ich Benjamin Spang erst noch einmal neu folgen musste.

    Danke für die Erinnerung an das Moers-Interview. Die sind ja rar und ich hatte es zwar auf meiner Merkliste, aber dann ganz vergessen, es zu lesen, weil mir unter der Woche einfach die Zeit fehlte. Das werde ich nun also gleich nachholen. (Aber erst geh ich noch bei Jule stöbern. 😉 )

    Liebe Grüße und einen fabelhaften Sonntag!
    Kathrin

    • Liebe Kathrin,

      in diesem Monat bin ich auch davon überrascht 😉 Ich habe ja die Angewohnheit, interessante Beitäge einfach im Handy offenzulassen (Du willst nicht wissen, wie viele offene Safari-Tabs mein iPhone hat…) und nutze das als Ausgangspunkt. Diesmal sind es mir ein paar „richtige“ Blogverlinkungen zu wenig, aber dafür, dass ich den Beitrag in voller Panik, die Sonntagsleserin fast vergessen zu haben geschrieben habe, geht es xD

      Das nächste Mal dann hoffentlich wieder blogspezifischer. Aber dennoch Danke für die Blumen 😉
      Liebe Grüße und auch Dir einen wunderschönen Sonntag, ich hoffe Du hast auch so tolles Wetter!
      Sarah

      • Es müssen ja auch nicht immer nur Blogartikel sein – es geht ja allgemein um die Beiträge, die uns bewegt haben.

        Das Problem mit den Tabs kenne ich von früher auch noch. Mittlerweile nutze ich Pocket und speichere mir dort immer direkt die Beiträge ab, die ich für die Sonntagsleserin nutzen möchte (allerdings muss ich auch hier am Monatsende oft den ein oder anderen streichen, um den Beitrag nicht endlos werden zu lassen).

        Hier herrscht leider düsteres, nasskaltes Wetter (wie schon das ganze letzte halbe Jahr) – genieß euer gutes Wetter also für mich mit! 😀

  3. Vielen Dank fürs Verlinken 🙂
    Der Buchmesse-Monat ist wirklich ratz fatz vorbei gegangen. Ich bin neuerdings ganz überrascht, wie früh es dunkel wird. Dann denke ich mir, ist doch schon November! Manchmal würde ich das Jahr gerne auf Pause stellen.

    Ich schau mir jetzt erst einmal in Ruhe deine Links durch!
    LG und einen gemütlichen Sonntag, Kaat 🙂

  4. Ich vermisse die „Bardinale“, weil sie publikumsnäher war. Es gab ein Open Mic, eine Präsentation einer Schreibewerkstatt usw. Es wäre schön, wenn man Literatur spielerischer, offener betrachten würde und der Charakter des Flanierens entsteht – sodass man spotan entscheiden kann,eine Lesung zu besuchen und wieder zu verlassen. Dass man Indie-Autoren die Möglichkeit gibt, ihre Texte zu präsentieren oder sogar die Vorlese-Reihe, die bisher ein- oder zweimal an der TU stattfand, zu integrieren.

  5. Liebe Sarah,
    auch hier noch vielen Dank für deine Glückwünsche und die Erwähnung – ich fühle mich ganz geehrt, neben einem so alten Hasen wie Nordbreze aufgeführt zu werden. 🙂 Irgendwie scheinen in den letzten Wochen so einige Blogs Geburtstag gefeiert zu haben und da kam ich mir, die gerade einmal ein Blogjahr auf dem Buckel hat, zugegebenermaßen schon noch ein bisschen klein und unbedeutend vor. Umso mehr freut es mich also, Unterstützung und so liebe Worte von so alteingesessenen „Buchblogbranchenkennern“ wie dir zu bekommen/lesen. 🙂
    Übrigens auch danke für den Link zu den SEO Tricks! Das hat mich neugierig gemacht und ich habe gleich mal reingelesen. Ich bin mir nicht sicher, was ich davon übernehmen möchte, da ich meine Schreibe eigentlich nicht unbedingt von der häufigen, ja fast zwanghaften Erwähnung bestimmter Begriffe beeinflusst haben möchte, nur um bei Google gut gelistet zu werden, aber es war auf alle Fälle mal interessant, einen konkreteren Einblick in die Angelegenheit zu bekommen!
    Viele liebe Grüße und dir noch einen produktiven Sonntag und #bwd17,
    Elena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s