Über mich

Wer führt eigentlich diesen Blog? Wer verbirgt sich hinter dem Namen „Estel90“? Und wie tickt dieser Mensch?

Gute Frage.

Erste Antwort: Ich schreibe hier. Wer „ich“ ist, steht im Impressum.

Zweite Antwort: Wieder „ich“. Estel ist ein Nickname, den meine große Schwester vor mehr als einem Jahrzehnt für mich ausgesucht hat, er stammt aus dem Elbischen und bedeutet „Hoffnung“.

Dritte Antwort: Ich bin 25 Jahre alt, Masterabsolventin und habe Kommunikationswissenschaften an den Technischen Universitäten in Dresden und Chemnitz studiert. Ich liebe Sprachen und Naturwissenschaften gleichermaßen – ich hatte Mathe und Chemie als Leistungskurse, spreche fließend Englisch, gut Spanisch und passabel Französisch.

Zu meinen größten Leidenschaften gehören ganz klar die Bücher. Ich lese nahezu alles. Von Schiller über Goethe bis hin zu Ken Follett oder Fanfictions – kein Genre lehne ich per se ab, wichtig ist mir eine größtmögliche Abwechslung. Besonders gerne und dementsprechend häufig vertiefe ich mich aber in Fantasy-Schmöker, Thriller oder historische Romane. Mit genügend Freizeit verschlinge ich zwischendrin aber auch das ein oder andere Sachbuch.

Die zweite große Liebe ist die zum Wissen. Als Kind fragte ich einmal meinen Vater, ob ein Mensch alles wissen könne. Die Antwort lautete natürlich „Nein“, aber mein Vater erklärte mir auch, dass das Streben nach immer mehr Wissen etwas sehr Schönes sei – auch wenn man niemals das Ziel „alles wissen“ erreichen könne. Diese Herangehensweise begleitet mich nun schon mein gesamtes Leben – ich liebe es, neue Informationen zu verarbeiten, mich in unbekannte Wissensgebiete einzuarbeiten, Fakten miteinander zu verknüpfen und daraus Anregungen für weitere Recherchen zu erhalten. Meine Universitätszeit gehört deshalb zu den schönsten Jahren, da dieses Gefühl in den Vorlesungen – dass einem jetzt eine wunderbare neue Wissenswelt vorgestellt wird – einfach einmalig ist.

Man sollte jetzt aber nicht davon ausgehen, dass ich – nur, weil ich eine Leseratte bin und einen unstillbaren Wissensdurst mitbringe – permanent in Bücher vergraben bin. Im Gegenteil. Ich liebe es, mich mit meinen Freunden zu treffen, besonders wenn wir gemeinsam Foto-Touren unternehmen, ins Kino gehen oder einfach bei Kaffee und Kuchen beieinander sitzen. Wer mich kennt weiß, dass ich stundenlang über Gott und die Welt reden kann.

Hier im Blog findet sich eine Mischung aus Rezensionen, buchbezogenen Themen, persönlichen Gedanken, Einblicken in mein Leben und vielleicht ab und an auch eine Fotografie von mir.

18 Gedanken zu “Über mich

  1. Pingback: Stöckchen: 20 Dinge über mich | Bücher, Tee und Kekse

  2. Hi Estel,

    ich habe gerade deinen Blog über Lovelybooks gefunden und finde ihn wirklich schön! 🙂 Nicht so überladen oder unübersichtlich wie manche anderen Blogs. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße
    Anna

  3. Hallo!
    Hab dich grad entdeckt. Hast ja einen riesigen Blog 😉
    So wirkts zumindest auf mich hihi. Egal, ich lasse mal Grüße da!
    LG. Emily

  4. Hallo liebe Estel,

    endlich komme ich mal dazu, deinen Blog zu durchstöbern. Auf Twitter bist du mir ja schon sehr sympatisch. Aber jetzt wirds Zeit, dass ich dich mal besser kennenlern. Deine Über mich ist sehr informativ! Ich mag es ebenfalls, mich mit Wissen aus aller Welt zu füttern. Manchmal bleibt wenig davon hängen, aber ich bemühe mich stets.

    Geht gleich weiter!

    Liebe Grüße
    Henrik

    • Lieber Henrik,

      nun komme ich endlich dazu, Deine Kommentare zu beantworten. Vielen Dank für das Kompliment – ich freue mich sehr, dass das „Über mich“ überhaupt gelesen wird 😉 Wenn es dann auch noch gefällt – was will ich mehr ^^

      Liebe Grüße
      Sarah / Estel

  5. Ahoi!
    „Die zweite große Liebe ist die zum Wissen“ – sofort sympathisch (natürlich auch wegen des Designs :D), denn so geht es mir auch. Eins meiner beiden großen Bücherregale ist voll mit Sach- und Fachbüchern, weil ich einfach ALLES wissen will. Der einzige Grund, warum ich unsterblich sein wollen könnte wäre der, dass ich weiter Wissen ansameln könnte.
    Ich bin so dreist und folge dir. Zwar nicht überall hin, aber bei den Beiträgen will ich auf dem Laufenden bleiben.

    Cheerio
    Mareike

    • Moin Mareike,

      hach, ich mag dreiste (also mir folgende) Menschen 😉

      Ich bin mir sicher, gemeinsam finden wir noch viele weitere tolle Fachbücher 😀 Wissen kann man nie genug sammeln. Nicht umsonst hab ich so ein Faible für Goethe, das alte Universalgenie ^^

      Liebe Grüße
      Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s