Rezension: „Career of Evil“ (Robert Galbraith / Joanne K. Rowling)

Auf dieses Buch habe ich – gefühlt – eine halbe Ewigkeit gewartet, weshalb sich natürlich (Logik!) auch meine Rezension verzögert hat. Wieso ewig gewartet? Das liegt daran, dass ich zu denjenigen Lesern gehöre, die bei Reihen darauf achten, dass Neuerscheinungen zu den vorhergehenden Bänden passen. Im Falle der Cormoran Strike Romane gibt es zwei verschiedene…

Rezension: „On Murder Considered as One of the Fine Arts“ (Thomas De Quincey)

Vor einiger Zeit entdeckte ich auf Instagram die „Penguin Little Black Classics“, eine Reihe dünner – und, wie der Name schon sagt, schwarzer – Taschenbücher. Insgesamt waren es ursprünglich 80, die anlässlich des 80. Jubiläums des Penguin Books Verlages veröffentlicht wurden. Mittlerweile gibt es schon wesentlich mehr als diese 80. Ziel war es, Klassiker erschwinglich…

Rezension: „Von Mr. Holmes zu Sherlock“ (Mattias Boström)

Die Vorweihnachtszeit ist kein guter Zeitpunkt, um krank zu werden. Leider ist mir genau das passiert – zum Glück jedoch sind Bücher gute Begleiter, wenn man versucht gesund zu werden. Beinahe erschreckend pünktlich zum Beginn meiner Krankphase erschien „Von Mr. Holmes zu Sherlock„ von Mattias Boström und ich möchte mich beim Bloggerportal und dem Verlag…

Jahresrückblick 2015 – Meine Lesereise

Wie bei jedem guten Buch kommt auch im Jahresablauf das Ende immer sehr überraschend und plötzlich. Weihnachten und Silvester erscheinen erst ewig weit entfernt und stehen dann direkt vor der Tür. Und sind ebenso schnell sich wieder vorbei. Neben den Geschenkeempfehlungen vor dem Fest sprießen natürlich auch die Jahresrückblicke vor Silvester aus dem Blog-Boden. Im…

Rezension: „Kommando Flächenbrand“ (Markus Heitz)

Wann immer man im Moment die Nachrichten einschaltet oder auf die entsprechenden Webseiten geht, liest und sieht man Beiträge über die Flüchtlingskrise. Dabei wird irgendwie häufig das Gefühl vermittelt, es handele sich um ein neues Phänomen – um etwas Unerwartetes. Dabei ist die Thematik bekannt. Seit Jahren sterben Flüchtlinge auf dem Mittelmeer, seit Jahren versuchen…

Rezension: „89/90“ (Peter Richter)

Bereits kurz nach Erscheinen dieses Buches wurde ich darauf aufmerksam, aber wie das nunmal bei unzähligen potentiell interessanten Neuerscheinungen ist – viele verliert man auch wieder aus den Augen. Dass ich „89/90“ eigentlich gerne lesen wollte, wurde mir wieder so richtig bewusst, als es auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2015 landete. Was hat mich…