Rezension: „On Murder Considered as One of the Fine Arts“ (Thomas De Quincey)

Vor einiger Zeit entdeckte ich auf Instagram die „Penguin Little Black Classics“, eine Reihe dünner – und, wie der Name schon sagt, schwarzer – Taschenbücher. Insgesamt waren es ursprünglich 80, die anlässlich des 80. Jubiläums des Penguin Books Verlages veröffentlicht wurden. Mittlerweile gibt es schon wesentlich mehr als diese 80. Ziel war es, Klassiker erschwinglich…

Rezension: „Die Leiden des jungen Werthers“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Kann man einen Klassiker rezensieren? Darf man das überhaupt? Ich finde, dass das durchaus möglich ist. Klassiker sind in meinen Augen Bücher, die einen außergewöhnlichen Einfluss auf ihr Genre oder die Gesellschaft hatten und deshalb als besondere Meilensteine der Literatur gelten. Dabei muss ein Buch aus heutiger Sicht nicht unbedingt gut geschrieben sein. Auch sind…