Mehr Meer

Ich liebe das Meer. So einfach ist das – oder eher: So einfach könnte das sein. Denn ich lebe und arbeite in Dresden und zwar ist diese Stadt durch die Elbe doch irgendwie auch mit dem Meer verbunden, aber nunmal viele Kilometer von der Küste entfernt. Wie gut, dass es Bücher gibt. Bücher tragen uns nicht nur in andere Länder und Welten, sondern auch gerne mal an die schönsten Strände dieser Welt. Bücher über das Meer üben eine besondere Faszination auf mich aus, denn sie verbinden meine Liebe zum Lesen mit dem permanenten Meerweh, welches ich im Inland habe.

Blick aufs Wattenmeer mit Sonnenschein und Wolken am Himmel

(Foto: S. Schückel)

Das Meer habe ich erst mit 20 zum ersten Mal bewusst gesehen – dafür war dieser Moment aber umso intensiver. Ich habe hunderte von Beschreibungen des Meeres gelesen, aber erst seit dem ich selbst dort war, fühlen sich diese Beschreibungen auch echt an. Vorher dachte ich – das war eine meiner Befürchtungen – dass das Meer niemals so wunderbar und schön sein könnte. Doch, das ist es. Ich liebe es, wenn die Wellen um meine Beine tanzen und wenn sie mir die Sandkörner unter den Füßen wegziehen. Ich liebe es, über das Watt zu laufen, zu wissen, dass dieses Phänomen durch den Mond bewirkt wird und zu wissen, dass ich auf dem Meeresboden entlangspaziere. Nirgendwo fühle ich mich freier und gleichzeitig kleiner als am Meer. Mit dem Wind im Gesicht und dem Lachen der Möwen in den Ohren bin ich einfach nur glücklich.

Bücher, die dieses Gefühl vermitteln, gibt es viele, denn viele Menschen lieben die Meere genauso wie die Literatur und unzählige Autoren schreiben gerne am großen Wasser. Viele Bücher, die mit dem Meer zu tun haben, habe ich bereits gelesen – die Rezensionen dazu und weitere Bücher werden folgen.

Die ganze Beredsamkeit des Meeres machte ihn stumm.

(Antonio Skármeta, Mit brennender Geduld, S.30)

Bereits gelesen:

Auf der Leseliste:

  • Oceano Mare, von Alessandro Baricco
  • Ein Teelöffel Land und Meer, von Dina Nayeri
  • Die Schatten von Race Point, von Patry Francis
  • Boat People, von Hans Christoph Buch
  • Rubinrotes Herz, Eisblaue See, von Morgan Callan Rogers
  • Wir sehen uns am Meer, von Dorit Rabinyan

 

Advertisements