Sonntagsleserin* 10_2017 – Rückblick auf den Oktober

Erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht – nun liegt auch der Oktober hinter uns und ich habe wieder allerlei Stöberfunde aus dem Netz zusammengetragen: Rückschau Happy Blog-Birthday ist gleich zwei wunderbaren Bloggerinnen zu wünschen: Ein „alter Hase“ ist die liebe Marina – aka Nordbreze – die ihren zehnjährigen Bloggeburtstag mit allerlei Buchtipps gefeiert hat. Befreundete…

Comic-Klassiker: Ein Selbstversuch – Teil 3: Valerian & Veronique

Comics sind eine eigenständige Erzählform, innerhalb derer es verschiedene Genres gibt, so dass eigentlich jeder Leser einen Comic nach seinem eigenen Geschmack finden kann. Ich selbst mache ja – ob nun bei Büchern, Filmen oder Serien – gerne den ein oder anderen Abstecher in den Weltraum, d.h. in die Science Fiction. „Valerian & Veronique„ erschien…

Comic-Klassiker: Ein Selbstversuch – Teil 1: Spirou & Fantasio

Wie vermutlich die meisten bin ich, was Comics anbelangt, zuerst in Entenhausen gelandet. Mickey Maus-Hefte und Lustige Taschenbücher gehören für mich zu meinen ersten Leseerinnerungen – ebenso, wie das erste Donnerwetter, weil ich die Kombination „Taschenlampe und Buch unter der Bettdecke“ noch nicht soweit perfektioniert hatte, um ungeschoren davonzukommen. Irgendwann gingen meine Comicabenteuer dann zu…

Rezension: „Und wenn die Welt verbrennt“ (Ulla Scheler)

Man könnte meinen, Ulla Scheler habe ein Faible für Naturgewalten. Mein Interesse an ihrem ersten Roman – „Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen“ – war dadurch geweckt, dass es eine Geschichte ist, die am Meer spielt und ich Erzählungen rund um das Meer besonders faszinierend finde. Ihr Schreibstil, der einen packt und nicht mehr…