Leseimpressionen Juli 2019 (1)

Ihr habt es sicher gemerkt: In den letzten Wochen ist es hier auf dem Blog sehr viel ruhiger geworden. Das liegt nicht etwa daran, dass ich nicht mehr lese (im Gegenteil) oder schreiben mag (dito), sondern daran, dass ich häufig den Kopf so voller anderer Dinge habe, dass die Formulierungen für Rezensionen schon schwer fallen…

#WirLesenFrauen – ich bin (endlich) dabei

Die Sichtbarkeit weiblicher Stimmen in der Literaturwelt entspricht stellenweise der Sichtbarkeit eines/r grau gekleideten Radfahrenden bei Nebel. Einer Studie von 2018 zufolge (das Börsenblatt berichtete) werden in zwei Dritteln aller Besprechungen in deutschen Medien die Werke von Männern rezensiert, Kritiker schreiben vor allem über Autoren und gehen dabei zudem ausführlicher vor als bei Werken von…

Buchmesse – Dilemmata neuer Lektüren und andere Geschichten

Sie ist vorbei. (Ja, okay, jetzt nun wirklich. An diesem Beitrag schreibe ich seit dem 25. März…) Die Leipziger Buchmesse 2019 ist Geschichte und war voller Geschichten: Wunderbare Begegnungen, berührende Momente, Gespräche voller Lachen und verzerrte Selfies – aber (natürlich!) auch allerlei Bücher. Als „Märzenkind“, also als jemand, der im Buchmessemonat Geburtstag hat, schraubt sich…